16. Februar 2017 0 comments

Mit dem Kunden verbunden: Eine Teamübung aus dem Leitfaden „Get Connected“

Erfolgreiche Teams teilen gemeinsame Werte, und die beziehen auch den Kunden mit ein. Deshalb will ich heute den Blick darauf richten, wie Teams die Beziehung zu ihren Kunden auf den Prüfstand stellen und weiterentwickeln können. Eine gute Übung dazu heißt „Den Kunden einbeziehen“. Sinn der Übung ist es, dass alle Beteiligten das gemeinsame Ziel des Teams deutlich vor Augen haben, um den Dialog und die Kooperation mit dem Kunden zu verbessern. Das Team soll verstehen, wie seine Lösungen und Leistungen die Geschäftsprozesse des Kunden unterstützen. Und es soll konkrete Ansätze entwickeln, wie es die Vision und die Ziele des Kunden in seine Arbeit mit einbeziehen kann.

In die Haut des Kunden schlüpfen …

Der Workshop benötigt ca. 3-4 Stunden und es sollen möglichst viele Teammitglieder sowie ein Vertreter von Kundenseite daran teilnehmen. Wenn möglich, machen Sie vorab einen Besuch im Kundenunternehmen. Sie treffen die Nutzer Ihrer Produkte oder Lösungen und erfahren, in welcher Arbeitsumgebung diese eingesetzt werden. So bekommen Sie ein besseres Verständnis für Ihren Kunden.

Beginnen Sie den Workshop mit einer Einzelreflexion. Die Teilnehmer werden angehalten, sich an eine Situation zu erinnern, als sie Teil eines Teams waren, das perfekt mit dem Kunden zusammengearbeitet hat. Was waren die Gründe dafür? Wer war daran beteiligt? Was haben sie dabei gefühlt? Wie waren die Ergebnisse?

Anschließend stellt der Kunde anhand mehrerer Leitfragen seine Situation dar. Dabei hilft ein vorbereitetes Übungsblatt. In der linken Spalte enthält es drei Felder aus Sicht des Kunden:

  • seine Visionen und Ziele,
  • seine Prioritäten und Auflagen,
  • seine Voraussetzungen und kritische Erfolgsfaktoren.

Darauf folgt eine Gruppenreflexion mit der Frage: „Wie kann unser Team die Kundensicht aufgreifen und einbeziehen?“ Das Übungsblatt enthält in der rechten Spalte drei Felder, die die Arbeit des Teams beschreiben:

  • seine Ausrichtung,
  • die Rahmenbedingungen/Voraussetzungen,
  • den Dialog/die Zusammenarbeit.

In der mittleren Spalte schließlich stehen die Leitfragen, wie sich Kundensicht und Teamsicht verbinden lassen.

  • Warum gibt es uns als Team? Also wie ist die Verbindung zwischen den Visionen und Zielen des Kunden und der Ausrichtung unseres Teams?
  • Worauf ist besonders zu achten, um Prioritäten/Auflagen des Kunden mit unseren Rahmenbedingungen/Voraussetzungen in Einklang zu bringen?
  • Wie stellen wir ein kooperatives Arbeitsklima her, um auf Voraussetzungen und kritische Erfolgsfaktoren des Kunden mit Dialog und einer guten Zusammenarbeit zu reagieren?

Übung aus Get Connected - den Kunden einbeziehen

… und Partnerschaft mit dem Kunden gestalten

Schließlich werden diese Impulse mit folgenden Leitfragen ausgewertet: Wie hat diese Übung zu einem gemeinsamen Verständnis und einer gemeinsamen Sicht der Prioritäten und Voraussetzungen sowie zum Dialog mit dem Kunden beigetragen? Was haben wir als Einzelner und als Team gelernt? Was sind die Kernthemen, die wir für unsere Arbeit mitnehmen? Von diesem Workshop nimmt nicht nur das Team viele Impulse mit, sondern auch der Kunde.

In der Nachbereitung legen Sie dann mit Ihrem Team fest, welche Verhaltensweisen und Prioritäten entsprechend angepasst werden sollen, damit die Erkenntnisse aus dieser Übung nachhaltig verankert werden können.

Get Connected: Dialogübungen zur Teamentwicklung

Hat Ihnen diese Übung gefallen? Sie stammt aus dem Leitfaden Get Connected des Barrett Values Centre (dort S. 62). Darin finden sich 25 Dialogübungen, die Unternehmen und Organisationen dabei helfen, ihre Teamkultur in eine gewünschte Richtung zu entwickeln. Get Connected baut auf dem Methodenwissen der Cultural Transformation Tools (CTT) auf und kann im Rahmen von CTT-Projekten eingesetzt, aber auch unabhängig davon genutzt werden.

Der Leitfaden ist jetzt ganz frisch auch auf Deutsch erschienen. Hier geht es zum kostenlosen Download. Übrigens sind die Übung auch im internationalen Team möglich, da Get Connected auch in Englisch, Schwedisch, Spanisch und bald auch in Chinesisch verfügbar ist.


© 2019 Changemanagement.biz
Back to top